Historie und Presse


Glaserei Tamm seit 1907 -
über 100 Jahre Glaserhandwerk, bereits in 4. Generation
 
1. Generation
 
Glasermeister Otto Wilhelm Carl Tamm, geb. 6. September 1878
1907 Selbstständigkeit zusammen mit Geschäftspartner Sommer
Fensterputzen & Glaserei Tamm & Sommer, Rostocker Str. 27, Hamburg St.Georg.
Ab 1921 Glaserei Otto Tamm, Sievekingsalle 18, Hamburg-Hamm, ausgebombt 27./28. Juli 1943.
Nach dem Krieg 1947 im Poelsweg 3 in Hamburg-Hamm
Mitbegründer Club „Diamant der Glaser“ Hamburg
 
2. Generation
 
Richard Albert Georg Tamm, geb. 11. September 1906
Glaserlehre, 1. April 1921 bei der Glaserei F. W. Ulrich, Gertrudenkirchhof 4, Hamburg-Altstadt
Meisterprüfung, 27. November 1930 in Hamburg
Selbstständigkeit seit 31. Oktober 1934, Vierlandenstr. 7-9, Hamburg-Bergedorf und seit 1951, Bahnhofstr. 19 in Reinbek. (bis Dezember 1972)
 
3. Generation
 
Gerd Tamm, geb. 26. Mai 1942
1. April 1958 Glaserlehre Glaserei Tamm
1. Dezember 1969 Meisterprüfung in Hamburg
Geschäftsübernahme und Selbstständigkeit seit 2. Januar 1973
Bahnhofstr. 19 in 21465 Reinbek. (bis Dezember 2008)
 
4. Generation
 
Claudia Tamm, geb. 1. Februar 1969
1. September 1987 Glaserlehre Glasmanufaktur Schneider, Wilhelm-Bergner-Str. 7 in Glinde
23. November 2001 Meisterprüfung in Hamburg
 
7. Dezember 2009 Geschäftsübernahme und Selbstständigkeit Bahnhofstr. 19 in 21465 Reinbek, zusammen mit Geschäftspartner Frank Gleu, geb. 16.06.1969 in Glinde, Glaserlehre 01.08.1985 in der Glaserei Gerd Tamm und seit 1988, mit kurzer Unterbrechung als Glasergeselle hier tätig.
 
Gerd Tamm
Reinbek, 10.12.2008
 
 


Wochenblatt vom 22. Januar 2009
Neue Inhaber der Glaserei Tamm & Gleu
 
Schornsteinfeger Martin Lange wünscht den neuen Glaserei-Inhabern Claudia Tamm und Frank Gleu (li.) viel Glück und Erfolg.
 
jk. Reinbek – 35 Jahre haben viele Stammkunden Gerd und Lotte Tamm in der Glaserei in der Bahnhofstraße 19 die Treue gehalten. „Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, sagt Gerd Tamm. Jetzt geht das Ehepaar in den wohlverdienten Ruhestand und Tochter Claudia Tamm und der langjährige Mitarbeiter Frank Gleu übernehmen ab sofort das Geschäft. Gerd Tamm wird den beiden aber auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Der Meisterbetrieb Tamm & Gleu bietet sämtliche Glaserarbeiten an, auch Reparaturen zerbrochener Glasscheiben und Spiegel sowie Sondergläser wie Wärme-, Schall- und Sonnenschutzgläser, einbruchhemmende Scheiben und Sicherheitsverglasung. „Dabei müssen nur die Scheiben, nicht die ganzen Fenster ausgetauscht werden“, betont Claudia Tamm, die bereits seit 19 Jahren im Betrieb arbeitet. Frank Gleu ist sogar schon seit 23 Jahren dabei, hat das Geschäft von der Pike auf gelernt. Auch wer Duschen, Küchenrückwände oder Kaminplatten aus Glas möchte, bekommt hier das Gewünschte. „Selbstverständlich übernehmen wir auch Bildereinrahmungen aller Größen nach Ihren Wünschen, liefern und montieren Galerieschienen“, so Gleu. Neu im Angebot ist das Bekleben von Flachgläsern mit speziellen Folien wie z.B. Splitter-, Sonnenschutz- oder Sichtschutzfolien.
Über das gesamte Angebot informieren Claudia Tamm und Frank Gleu, die den Traditionsbetrieb von 1907 jetzt in 4. Generation führen, entweder direkt im Geschäft an der Bahnhofstraße 19 oder unter Telefon 040 / 722 16 09.
„Die Telefonnummer sollten sich unsere Kunden unbedingt aufschreiben, weil wir dieses Jahr leider nicht im örtlichen Telefonbuch stehen“, empfiehlt die Inhaberin.